Jurtenwesen

Eine nomadische Reise zu Menschen-TRäumen und Taten


Impressum

Seit gegrüßt liebe Freunde verehrte Menschen und jene Gäste die hierher gefunden haben… natürlich sind damit auch alle -innen gemeint ;~), gell…

Beim Erstellen dieser Seiten haben weder Menschen noch Tiere gelitten, noch gab es Unfälle die ein Leben gekostet haben, auch lehnen wir Kinderarbeit ab, scheuen uns dafür nicht mit jungen Menschen zusammmen zu Arbeiten. Schlafentzug und Rhythmus Störungen haben die Arbeit begleitet. Die Seiten zum Jurtenwesen bestehen hier in ihrer elektronischen Form, die aber ohne die biologische Hilfe und die Energie ihrer Unterstützer nicht möglich gewesen wäre und ist. Die Internetseite soll in ihrem Inhalt all denen dienen die sich damit beschäftigen. Danke an dieser Stelle an alle die sich bis jetzt aktiv schriftlich und/ oder mündlich mit eingebracht haben.

Ein besonderer Dank geht hierbei an die Vorarbeiten von Rene Müller und seinen Jurtenrechner, sowie den vielen Skizzen die er dazu erstellt hat. Für das Jahr 2016 möchten wir auch der Krossa Ideenmanufaktur in Bremen danken, die uns einen umfänglichen Einblick in den modernen Sommerjurtenbau ermöglicht haben (Auf das die Kooperation fortbesteht!). Nicht zu vergessen sei hier auch ein Dank an Dr. Claudius Kern verfasst. Kaum zu glauben das er so selten als Quelle genannt wird. Ebenso einen herzlichen Dank an Frau Maja Bohn die uns den Kranich und die Jurtenail im Footer zur Nutzung freigegeben hat.

Verantwortlich

Sven Oli Sven
epikur@regiolabor.de
Oliver
oliver.schmid@regiolabor.de


Diese Seite ist das Impressum dieser Webseite, da in Deutschland ja überall eins vorhanden sein muss.
Sie finden auf dieser Webseite Links und Empfehlungen zu anderen Seiten im Web. Für die Rechtsanwälte unter euch hier noch der Hinweis, dass wir keine Verantwortung für Inhalte und Gestaltung der verlinkten Seiten übernehmen.

Nutzungsbedingungen

Die Mitdenker und -schreiber sind aufgerufen alle Inhalte die sie zu dieser Seite beisteuern nach bestem Wissen zu erstellen. Die Inhalte des Wikis entstehen wild und ohne direkte redaktionelle Begleitung oder Kontrolle.

Das heißt in Klartext: Jeder Inhalt kann Jederzeit durch Jedermann verbessert und vervollkommnet werden. Daher finden sich immer Stolpersteine in Form von Rechtschreibung und Stilistik. Dies ist temporär unvermeidlich… YEAH!!!

Lizenzbestimmungen

Die Inhalte dieses Wikis sind frei.

Die genauen Lizenzbestimmungen für die Inhalte dieses Wikis sind folgende:
Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported (CC BY-NC-SA 3.0)

Du darfst

  • Das Werk vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich zu machen
  • Abwandlungen bzw. Bearbeitungen des Inhaltes anzufertigen
  • das Werk nicht kommerziell nutzen

Zu den folgenden Bedingungen:

  • Namensnennung — Sie müssen den Namen des Autors/ Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen.
  • Weitergabe unter gleichen Bedingungen — Wenn Sie das lizenzierte Werk bzw. den lizenzierten Inhalt bearbeiten oder in anderer Weise erkennbar als Grundlage für eigenes Schaffen verwenden, dürfen Sie die daraufhin neu entstandenen Werke bzw. Inhalte nur unter Verwendung von Lizenzbedingungen weitergeben, die mit denen dieses Lizenzvertrages identisch oder vergleichbar sind.

Im Falle einer Verbreitung müssen Sie anderen die Lizenzbedingungen unter welche dieses Werk fällt mitteilen. Am Einfachsten ist es, einen Link auf diese Seite einzubinden.

Jede der vorgenannten Bedingungen kann aufgehoben werden sofern Sie die Einwilligung des Rechteinhabers dazu erhalten.

Diese Lizenz lässt die Urheberpersönlichkeitsrechte unberührt.

Dieses ist nur eine Kurzversion der Lizenzbedingungen! Den vollständigen und allein rechtlich maßgeblichen Lizenztext finden Sie hier: https://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/3.0/legalcode

Sollten du beim Besuch der Seite auf Fragen und/oder Unklarheiten hinsichtlich Lizenzfragen beziehungsweise der Nutzungsbedingungen stoßen, so meldet diese bitte an kontakt@jurtenwesen.de.


Emphathie ist in der Kommunikation erfolgreicher
als Zwang.